Philosophie Album

Georg Wilhelm Friedrich Hegel 341768

Georg Wilhelm Friedrich Hegel

Das Wahre ist das Ganze. Das Ganze aber ist nur das durch seine Entwicklung sich vollendende Wesen.

 

Philosophie ist ihre Zeit, in Gedanken erfasst.

 

Was vernünftig ist, das ist wirklich; und was wirklich ist, das ist vernünftig.

 

Wenn die Philosophie ihr Grau in Grau malt, dann ist eine Gestalt des Lebens alt geworden, und mit Grau in Grau lässt sie sich nicht mehr verjüngen, sondern nur erkennen; die Eule der Minerva beginnt erst mit der eintretenden Dämmerung ihren Flug.

 

Die höchste Reife und Stufe, die irgend etwas erreichen kann, ist diejenige in welcher sein Untergang beginnt.

 

Die Philosophie aber muss sich hüten, erbaulich sein zu wollen.

 

Die theoretische Arbeit, überzeuge ich mich täglich mehr, bringt mehr zustande in der Welt als die praktische; ist erst das Reich der Vorstellung revolutioniert, so hält die Wirklichkeit nicht aus.

 

Die Weltgeschichte ist der Fortschritt im Bewusstsein der Freiheit. Die Weltgeschichte ist nicht der Boden des Glücks. Die Perioden des Glücks sind leere Blätter in ihr. Das Partikuläre ist meistens zu gering gegen das Allgemeine, die Individuen werden aufgeopfert und preisgegeben.

 

Der Mensch ist, was er als Mensch sein soll, erst durch Bildung.


« zurück

Philosophische Praxis

Über mich

Angebot

Kontakt

Impressum

Philosophische Praxis

Harry Wolf

Letzigraben 107a

8047 Albisrieden
Tel. 079 657 78 19

philpraxis@bluemail.ch